HR heute

WDR MDR
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
HR Doku
Erlebnis Hessen LAND UND LEUTE Die Tortenmacher aus Wiesbaden
Eine Jukebox als Torte? Ein essbares Krümelmonster für den Kindergeburtstag, eine mehrstöckige Hochzeitstorte, Show-Torten für Events? Jennifer und Marc Waidelich haben sich auf ausgefallene Torten spezialisiert. Die beiden sind ein Paar in den Dreißigern, haben in der Gastronomie gelernt und gearbeitet. Vor etwa fünf Jahren haben sie sich mit einem Tortenstudio selbstständig gemacht - in Wiesbaden, einer Stadt, in der Konditorei eine ganz besondere Tradition hat und in der die "süße" Konkurrenz groß ist. Marc Waidelich managt den Laden, Jennifer ist die Kreative, die leidenschaftliche Bäckerin. Für ihre beiden Söhne hat sie schon immer ausgefallene Geburtstagstorten gestaltet. Warum sollte sie damit nicht auch beruflich erfolgreich sein? Mittlerweile beliefern die Waidelichs Cafés in Wiesbaden mit Torten, Kuchen, Cupcakes und Kleingebäck. "Jenn's Tortenstudio" bestückt Familienfeiern und Events auch mit Popcornmaschinen und Candy Bars, bei Bedarf sogar mit Feuerwerk. Das Geschäft wird immer umfangreicher und geht inzwischen weit über die Grenzen Wiesbadens hinaus. In Kursen bringen sie backfreudigen Laien und Profis ihre Künste bei; in ihrem Geschäft gibt es eine Unmenge an Tortenzubehör. Die beiden denken sich immer wieder etwas Neues aus, um auf dem "süßen" Markt bestehen zu können.
HR
Hauptsache Kultur MAGAZIN
HR Show
Genussvoll durch Rheinhessen ESSEN UND TRINKEN
Ein Ausflug zu den Nachbarn in Rheinhessen lohnt sich. Mit der Fähre ist es nur einen Katzensprung über den Rhein. Dort geht es durch sanft geschwungene Weinberge mit Blick auf viele Windräder und viele kleine Orte, die auf "-heim" enden. In jedem von ihnen gibt es mehr als nur ein Weingut. Im größten Weinanbaugebiet Deutschlands findet man für jeden Geschmack den richtigen Wein. Nina Thomas besucht einige der vielen engagierten Winzer in ihrem Weinberg. Zum herrlichen Wein gibt es natürlich das passende Essen - von der deftigen Winzervesper über Zander mit Blutwurst bis hin zum Lammrücken und Schokodessert.
HR Show
Spargel und Grüne Soße aus eigenem Anbau ESSEN UND TRINKEN
Selbstversorger stehen im Mittelpunkt dieser Sendung: Das idyllische Waldschlösschen Dagobertshausen bei Marburg serviert Spargel aus dem benachbarten Hofgut und das Restaurant der Domäne Mechthildshausen in Wiesbaden verwöhnt uns mit einer grünen Soße-Kreation mit Produkten aus eigenem Anbau. Regionaler geht es nicht. Der Spargel, die Katoffeln und die Kräuter wachsen vor dem Haus. Der Küchenchef des Waldschlösschens Roland Reus verrät seine ganz persönlichen Tricks für den perfekten Spargel und Andreas Weihmann, Leiter der Gastronomie auf der Domäne Mechthildshausen zeigt uns nicht nur, wo die Kräuter, die Eier und das Fleisch herkommen, die in seinen Restaurants verwendet werden, er überrascht auch mit einer tollen Rezept-Idee.
HR Film
Die Diebin & der General TV-TRAGIKOMÖDIE, D 2005
Wegen Ladendiebstahls und Sachbeschädigung wird Jessie Fischer, eine allein erziehende Mutter mit einer ziemlich großen Klappe, zu gemeinnütziger Arbeit in einem Altenpflegeheim verurteilt. Dort lernt sie Walter Voss, genannt "der General", kennen. Das Schicksal des griesgrämigen Pensionärs, der von seinen erwachsenen Kindern entmündigt und ins Heim abgeschoben wurde, berührt sie, und sie beschließt, für ihn zu kämpfen. Doch als die teure Taschenuhr des Generals verschwindet, wird die bereits wegen Diebstahls verurteilte Jessie verdächtigt.
HR Doku
Anders leben - gemeinsam wohnen im Feriendorf REPORTAGE
24 baufällige Bungalows, ein ehemaliges Feriendorf und der Traum vom Leben in Gemeinschaft. Die ersten wohnen schon dort, andere fangen erst an zu bauen. Für wenig Geld kaufen sie einen alten Bungalow, um daraus ihr Traumhaus zu machen. Kann am Ende aus all diesen Individualisten eine Gemeinschaft werden? Ist eine Genossenschaft, die ein heruntergekommenes Feriendorf umkrempelt, in Zeiten steigender Mieten und Wohnungsknappheit ein Ausweg, der glücklich machen kann? Auf einem Hügel über Bad Emstal liegt es, das ehemalige Feriendorf. In den siebziger Jahren erholten sich dort Familien. Als keine Feriengäste mehr kamen, wurde es zur Notunterkunft für Aussiedler und Flüchtlinge. Dann war auch das vorbei. Die Bungalows verfielen, es tropfte durch die Dächer, fast ein Lost Place - bis eine Genossenschaft das Areal kaufte, um dort den Traum vom eigenen Haus erschwinglich zu machen. Nur 10.000 Euro kostete ein Bungalow zur Anfangszeit. Seitdem ist das alte Feriendorf Anziehungspunkt für Häuslebauer mit kleinem Budget, für Bauherren, die sich verwirklichen wollen, und für Menschen, die Lust haben, in einer Gemeinschaft zu leben. Denn das ist Teil der Genossenschafts-Idee: aus den Nachbarn eine Gemeinschaft zu machen. Tom Berger lebt seit zweieinhalb Jahren im Wohnwagen vor seinem zukünftigen Haus. Er baut, wenn er Geld, Zeit und Lust hat - und wenn nicht, dann nicht. Es soll ja noch Spaß machen. Joachim Gerhold und Regina Lutz wollen nebenan einziehen. Sie haben den alten Bungalow fast komplett abgerissen und wollen an dessen Stelle ein Schwedenhaus bauen. In jeder freien Minute arbeiten sie an ihrem Traum. Doch wie es beim Bauen so ist, nicht alles läuft glatt. Barbara Illmer ist schon fertig mit ihrem Haus. Sie lebt so, wie sie es sich gewünscht hat. Aber so ein Leben in Gemeinschaft kann auch ziemlich anstrengend sein. Die Reportage begleitet ein Jahr lang die neue Gemeinschaft und zeigt, wie sich die Gruppe entwickelt, wie die Häuser wachsen und wie sich das neue Leben im alten Feriendorf anfühlt.
HR Doku
Faszination Berge ALPINISMUS Bergerlebnis Karwendel - Herrliche Bergtouren in der Welt der Gipfelketten
Mit nur drei Quadratkilometer Fläche ist Mittenwald ein Ort der kurzen Wege. An jeder Ecke erzählen kunstvolle Lüftlmalereien von der reichen Geschichte und der tiefen Frömmigkeit der Bewohner. Meister Matthias Klotz (1653 - 1743), der die Geigenbautradition in Mittenwald begründete, wurde mit dem Geigenbaumuseum ein Denkmal gesetzt. Am Kranzberg gibt es einen Barfuß-Wanderweg. Von hier sind es nur etwa 25 Minuten auf den Kranzberggipfel, der einen fantastischen Ausblick auf das Karwendel-, Wetterstein- und Estergebirge bietet. Eine Tour auf die Mittenwalder Hütte ist ein besonderes Erlebnis. Sie liegt halbhoch mitten in den Felsen des Karwendelmassivs und bietet einen sehr eindrucksvollen Ausblick über ganz Mittenwald. Einmal "Himmel und zurück" kann man mit der Karwendelbahn erleben, die den Fahrgast auf 2.244 Meter Höhe in eine hochalpine Welt bringt: Ausgangspunkt zum Mittenwalder Klettersteig. Über die Dächer des Karwendels schreiten und sich wie ein echter Alpinist fühlen - dieses Abenteuer wird auf dem Klettersteig wahr. Der Film lässt drei der schönsten Bergtouren rund um Mittenwald miterleben. Begeisternde Flugaufnahmen zeigen die eindrucksvolle Gebirgsgruppe auch aus der Vogelperspektive.
HR Doku
Der Hindelanger Klettersteig TOURISMUS Ein Klassiker in den Allgäuer Alpen
Der Hindelanger Klettersteig ist einer der bekanntesten, längsten, anstrengendsten, aber auch schönsten Steige im Allgäu. Mit einem Ausblick von der Zugspitze bis in die Schweiz, zählt er auch als landschaftliches Highlight.
HR Doku
Giraffe, Erdmännchen & Co. XL TIERE King Kong zieht aus (Folge: 13)
King Kong zieht in die Wildnis, und Pfleger Florian Rimpler ist das Herz schwer. Er hat als Ersatzpapa ein sehr enges Verhältnis zum kleinen Wildfang, der in seinen Händen zum anschmiegsamen Schmusekätzchen wird. Aber er weiß, King Kong wird sich in der Natur wohlfühlen und fortpflanzen. Orang-Utans sind äußerst sensibel. Die intelligenten Menschenaffen brauchen viel Zeit, um sich an Neues zu gewöhnen. Deshalb wurde Neuzugang Indah aus England bis jetzt auch vom Rest der Gruppe abgeschirmt. Heute soll sie nun zum ersten Mal nur durch ein Gitter getrennt Kontakt zu ihrer neuen Familie aufnehmen - eine spannende Angelegenheit für Tiere und Pfleger.
HR Film
Der kleine Nick macht Ferien KOMÖDIE, F 2014
Endlich Ferien! Der kleine Nick, seine Eltern und die Oma fahren ans Meer. Am Strand findet Nick sofort neue Freunde: Ben, der gar nicht Urlaub macht, sondern dort lebt und Früchtchen, der den ganzen Tag über isst - sogar Fisch! Rohen Fisch! Jojo hat einen seltsamen Akzent, denn er ist Engländer. Paulchen beschwert sich ständig, und Como nervt, weil er immer recht haben will. Außerdem lernt Nick Isabelle kennen, ein kleines Mädchen, das ihm bewundernd überall hin folgt. Die Erwachsenen finden es süß, aber Nick bekommt es mit der Angst zu tun. Zum Glück stehen ihm seine Freunde zur Seite und mischen die Szene gehörig auf.
HR Doku
Als Frankfurt hundert Gassen hatte STADTBILD Wahre Geschichten aus der Altstadt
Die Frankfurter Altstadt, historisches Zentrum der Kaiserstadt am Main, galt als eines der wertvollsten Quartiere Deutschlands, mit vielen uralten Häusern noch aus den Zeiten des Spätmittelalters. In den Bombennächten 1944 ging sie unter, und die wenigen Häuser, die den Krieg überdauerten, fielen in den fünfziger Jahren der neuen Stadtplanung zum Opfer. Seit Jahren streiten Bürger und Politiker über Pläne für einen Wiederaufbau - und dabei scheiden sich die Geister bis heute. Der Film von Jörg-Adrian Huber aus dem Jahr 2007 geht auf eine Zeitreise in die dreißiger und vierziger Jahre des vorigen Jahrhunderts und zeigt, wie das Leben in der Altstadt wirklich war. Ehemalige Bewohner und Besucher der Altstadt schildern ihre Eindrücke. Frieda Becker, zur Zeit der Dreharbeiten 84 Jahre alt, erinnert sich an feuchte und enge Gassen; Rolf Schmitz, 76 Jahre alt, erzählt vom Leben auf engstem Raum. Heinrich Dröge, 76 Jahre alt, weint der Altstadt keine Träne nach - reich verziertes Fachwerk wie in anderen hessischen Städten habe es hier ohnehin nie gegeben. Hildegard Zackel, 77 Jahre alt, war kurz vor der Zerstörung häufig Gast in der Altstadt. Eine Sanierung sollte damals Licht und Luft in das verbaute Viertel bringen. Teile der Altstadt sind inzwischen wieder entstanden. Dennoch, was das Viertel einst für die Menschen bedeutete, das ist nur noch in der Erinnerung lebendig.
HR Doku
1945 und Ich - 75 Jahre Frieden in Hessen ZEITGESCHICHTE
Viele Nächte durchlebte die 14-Jährige Ilse Brillof im Luftschutzkeller: "Ich habe meinen Kopf in den Schoß meiner Mutter gelegt und die hat laut geschrien." Fritz Neuschäfer wurde kurz vor Kriegsende noch Soldat: "Wenn du dich nicht meldest, stellen sie dich an die Wand - das musst du mit 16 Jahren erst 'mal verkraften." Walter Hofferbert war 23, als er in russische Gefangenschaft geriet. Er träumt noch heute davon: "Was ein Stück Brot wert ist, erlebt man erst, wenn man so lange gehungert hat." 1945 war der Krieg endlich vorbei, doch der Neuanfang im Frieden alles andere als leicht: Ausgangssperre, Trümmerleben und immer noch Hunger. Welche Ängste, Träume, Hoffnungen bestimmten das Leben in Hessen? Die davon noch erzählen können, waren damals Kinder. Wie unterscheidet sich ihre Lebenswirklichkeit von der heutiger Kinder und Jugendlicher? Was wissen die Jungen noch vom Krieg? Von den Großeltern? Im Film treffen einige der letzten Zeitzeug*innen und die Enkelgeneration aufeinander. Gerade erlebe unser Land die schlimmste Krise seit dem Zweiten Weltkrieg, heißt es. Lernen wir jetzt neu zu schätzen, was uns lange selbstverständlich war: 75 Jahre Frieden.
HR Doku
So war das alte Hessen - Kassel GESCHICHTE
Windschiefe Fachwerkhäuschen und holprige Feldwege - das alte Hessen war einfach, aber malerisch. Bilder längst vergangener Tage werden für die Sendung aus den HR-Archiven hervorgeholt.
HR Doku
Kinder des Krieges DOKUMENTATION, D 1945
Im Mai vor 75 Jahren endete der Zweite Weltkrieg. Noch leben Angehörige der Generation, die den Krieg miterlebten. Noch leben die letzten Zeitzeugen, die in Bombenkellern saßen, zum Volkssturm eingezogen wurden, mit ihren Eltern vor der näher rückenden Front flohen. Das multimediale ARD-Projekt "Kinder des Krieges" erzählt das Schlüsseljahr 1945 aus der Sicht der Kinder. Noch Wochen nach dem 8. Mai 1945 habe er sich in Panik auf die Erde geworfen, wenn irgendwo am Himmel ein Flugzeug erschien, berichtet Paul Diefenbach (damals 7 Jahre alt) aus Köln. Bis heute würde er davon träumen, dass der im Krieg vermisste Vater wieder in der Tür erscheint, erzählt Alois Schneider (12) aus dem Saarland. Als sie die ersten Bilder aus den KZs zu sehen bekam, habe sie sich ihrer BDM-Uniform geschämt und später begonnen, Geschichte zu studieren, erzählt Elfie Walther (17) aus Delmenhorst. Noch ist es nicht zu spät, Fragen zu stellen. Noch leben die letzten Angehörigen der Generation, die zu jung war, um Schuld auf sich geladen zu haben, die aber alles miterlebte. Zeitzeugen des Jahres 1945 und ihre Erinnerungen stehen im Zentrum des multimedialen ARD-Projektes "Kinder des Krieges". Ihre Aussagen machen deutlich: Unser Bild vom Jahr 1945 ist rückblickend geschönt. Geschönt von der Vorstellung des nahen Kriegsendes. Geschönt von der Vorstellung, dass am 8. Mai 1945 aller Schrecken endet. Aus Sicht derjenigen, die damals Kinder waren, stellt sich das Jahr 1945 anders dar: Zwar ist das Ende des Krieges bereits im Januar 1945 absehbar, doch niemand kann sicher sein, dieses Ende auch zu erleben. Fast alle der für diesen Film interviewten Personen haben in diesem Jahr 1945 traumatische Erfahrungen gemacht: Sie haben Hinrichtungen und Selbstmorde mitangesehen, Bombenangriffe erlebt und Vergewaltigungen ertragen. Sie drohten zu verhungern. Sie haben beim Spielen in Ruinen mit Blindgängern gespielt und dabei ihr Leben riskiert. Sie haben gesehen, wie ihre Eltern sich der Parteiabzeichen, der Hitler-Bilder, der Hakenkreuzwimpel und Fahnen entledigten. Sie wurden vorgeschickt, um die ersten alliierten Soldaten zu begrüßen, während die Eltern ängstlich hinter den Gardinen lauerten. Zusammen mit ihren Eltern wurden sie durch die befreiten Konzentrationslager geschleust, um zu erkennen, welche Verbrechen in den Jahren des Nationalsozialismus geschehen waren. Nach dem Krieg haben viele über das Erlebte geschwiegen, um die Vergangenheit hinter sich zu lassen. Es sind unsere Mütter und Väter, unsere Großmütter und Großväter.
HR Doku
Erlebnis Hessen LAND UND LEUTE Der Dorfretter im Vogelsberg
Helmut Schraml aus Ober-Ohmen im Vogelsberg war lange in der Welt unterwegs. Als er in seinen Heimatort zurückkehrte, musste er mit ansehen, wie immer mehr Häuser verfielen. "Ich konnte diesen Anblick nicht ertragen", sagt er. Ob das damit zusammenhing, dass Helmut Schraml von Beruf Augenarzt ist? Jedenfalls beschloss er, etwas zu tun. Bis heute hat er acht Häuser gekauft und saniert, die er zu einem günstigen Preis vermietet. Dieser Teil von Ober-Ohmen wirkt inzwischen schon fast wie ein zum Leben erwachtes "Museumsdorf". Der Charme des Viertels zieht auch Stadtbewohner zurück aufs Land. Denkmalschutz und Nachhaltigkeit sind für den Augenarzt beim Sanieren ein Dauerthema. Dafür hat er in dem Zimmermann Robert Malessa einen idealen Mitstreiter gefunden. "Bei mir gibt es keinen Abfall", ist ein Leitspruch des Handwerkers. Lehm, der auf den Baustellen keine Verwendung mehr findet, landet auf einem alten Reitplatz. Der wurde zu einem Naturparadies und bietet dank konsequentem Bioanbau eine reiche Gemüseernte - quasi ganz nebenbei. Und weil Robert Malessa in allen Lebensbereichen versucht, umweltbewusst zu leben, fährt er ein futuristisches Elektroauto, das sogar in der Region gebaut wird. Der Film zeigt: Helmut Schraml, Robert Malessa und andere sind gute Beispiele dafür, wie aus Liebe zum eigenen Ort und aus Überzeugung für einen nachhaltigen Lebensstil das Leben in Ober-Ohmen Stück für Stück zurückkehrt, seit Kurzem sogar mit einer Kneipe, die wieder Kultur ins Dorf bringt - initiiert von wem wohl? Vom Augenarzt.
HR
hessenschau REGIONALMAGAZIN
Was ist los in Hessen? Die Sendung berichtet in informativen Beiträgen über das aktuelle Tagesgeschehen in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport.
HR
hessenschauwetter WETTERBERICHT
Regenschirm oder Sonnencreme? Die Wetterexperten des Hessischen Rundfunks präsentieren anhand übersichtlicher Grafiken die Prognosen und Trends für die kommenden Tage.
HR
Tagesschau NACHRICHTEN
Als eine der ältesten noch bestehenden Nachrichtensendungen im deutschen Fernsehen wird das Magazin bereits seit Dezember 1952 ausgestrahlt. Berichtet wird über das aktuelle Geschehen im In- und Ausland.
HR Doku
Tobis Städtetrip XXL - Hessen hautnah! TOURISMUS Darmstadt, Frankfurt, Butzbach uvm.
Hessen von seiner spannendsten Seite - das verspricht das hr-fernsehen. Dann erkundet hr3-Moderator Tobias Kämmerer Hessens schönste Städte und deren Highlights unter dem Titel "Tobias Städtetrip XXL - Hessen hautnah!" Er nimmt die Zuschauer mit auf eine 90-minütige Entdeckungstour der besonderen Art und gibt wertvolle Insider-Tipps für eigene Ausflüge in das schönste Bundesland. Dank einer neuen, sehr kompakten Kameratechnik wird der Zuschauer das Gefühl haben, direkt mit dabei zu sein.
HR Sport
Sportschau MAGAZIN
In der seit 1961 ausgestrahlten Sendung dreht sich alles um Sport. Berichtet wird über die Fußballspiele der Woche sowie über weitere Begegnungen aus verschiedenen Disziplinen. Regelmäßig wird das Tor des Monats gewählt.
HR Sport
heimspiel! Bundesliga FUßBALL
Wie der Titel des Magazins schon sagt, dreht sich hier alles um die aktuellen Bundesliga-Spiele mit Zusammenfassungen der Partien und den wichtigsten Hintergrundinformationen.
HR Show
Hirschhausens Quiz des Menschen QUIZSHOW
Moderator Dr. Eckart von Hirschhausen nimmt den menschlichen Puls unter die Lupe und lässt die Herzen der geladenen Promis höher schlagen - natürlich nur zu rein wissenschaftlichen Zwecken. Für Aufsehen sorgt Plus-Size-Model und Fotografin Silvana Denker. Sie hat mit "Bodylove" ein außergewöhnliches Projekt ins Leben gerufen: Menschen, die nicht dem klassischen Schönheitsideal entsprechen, lassen sich nur in Unterwäsche bekleidet in der Berliner Fußgängerzone fotografieren. Mit dieser mutigen Aktion rufen sie dazu auf, den eigenen Körper mit all seinen Makeln so zu lieben, wie er ist. Heute gibt sie bei "Hirschhausens Quiz des Menschen" Einblicke in Silvana Denkers Arbeit. Thema in der Sendung ist außerdem das große Volksleiden der Nation: Kopfschmerzen. Eckart von Hirschhausen durchleuchtet den bösen Brummschädel und hat erstaunliches Wissen dazu im Gepäck. Zum Ausgleich gibt es dann noch eine gute Dosis Entspannung, mit den besten Tipps und Trends rund ums Relaxen. Gäste in der Sendung sind die Komikerin Carolin Kebekus, Comedian Olaf Schubert, Nachrichtensprecherin Linda Zervakis und Schauspieler Ingo Naujoks, Moderator Marco Schreyl und Schauspielerin Jutta Speidel.
HR Show
die jackpot-jäger QUIZSHOW
HR Show
strassen stars QUIZSHOW
Comedy-Quiz rund um Menschenkenntnis strassen stars: Manfred (Langen), Sabrina (Paderborn), Ralf (Rosbach)
HR Show
Ich trage einen großen Namen RATESPIEL (Folge: 665)
Bismarck, Beethoven oder Adenauer - Nachkommen berühmter Persönlichkeiten treten in der Sendung auf. Die prominente Raterunde versucht, dem Vorfahr anhand gezielter Fragen auf die Schliche zu kommen.
HR Show
strassen stars QUIZSHOW
Comedy-Quiz rund um Menschenkenntnis strassen stars: Manfred (Langen), Sabrina (Paderborn), Ralf (Rosbach)
HR Show
die jackpot-jäger QUIZSHOW
HR Show
Hirschhausens Quiz des Menschen QUIZSHOW
Moderator Dr. Eckart von Hirschhausen nimmt den menschlichen Puls unter die Lupe und lässt die Herzen der geladenen Promis höher schlagen - natürlich nur zu rein wissenschaftlichen Zwecken. Für Aufsehen sorgt Plus-Size-Model und Fotografin Silvana Denker. Sie hat mit "Bodylove" ein außergewöhnliches Projekt ins Leben gerufen: Menschen, die nicht dem klassischen Schönheitsideal entsprechen, lassen sich nur in Unterwäsche bekleidet in der Berliner Fußgängerzone fotografieren. Mit dieser mutigen Aktion rufen sie dazu auf, den eigenen Körper mit all seinen Makeln so zu lieben, wie er ist. Heute gibt sie bei "Hirschhausens Quiz des Menschen" Einblicke in Silvana Denkers Arbeit. Thema in der Sendung ist außerdem das große Volksleiden der Nation: Kopfschmerzen. Eckart von Hirschhausen durchleuchtet den bösen Brummschädel und hat erstaunliches Wissen dazu im Gepäck. Zum Ausgleich gibt es dann noch eine gute Dosis Entspannung, mit den besten Tipps und Trends rund ums Relaxen. Gäste in der Sendung sind die Komikerin Carolin Kebekus, Comedian Olaf Schubert, Nachrichtensprecherin Linda Zervakis und Schauspieler Ingo Naujoks, Moderator Marco Schreyl und Schauspielerin Jutta Speidel.
HR
hessenschau REGIONALMAGAZIN
Was ist los in Hessen? Die Sendung berichtet in informativen Beiträgen über das aktuelle Tagesgeschehen in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport.
HR
hessenschauwetter WETTERBERICHT
Regenschirm oder Sonnencreme? Die Wetterexperten des Hessischen Rundfunks präsentieren anhand übersichtlicher Grafiken die Prognosen und Trends für die kommenden Tage.
HR Doku
Giraffe, Erdmännchen & Co. XL TIERE King Kong zieht aus (Folge: 13)
King Kong zieht in die Wildnis, und Pfleger Florian Rimpler ist das Herz schwer. Er hat als Ersatzpapa ein sehr enges Verhältnis zum kleinen Wildfang, der in seinen Händen zum anschmiegsamen Schmusekätzchen wird. Aber er weiß, King Kong wird sich in der Natur wohlfühlen und fortpflanzen. Orang-Utans sind äußerst sensibel. Die intelligenten Menschenaffen brauchen viel Zeit, um sich an Neues zu gewöhnen. Deshalb wurde Neuzugang Indah aus England bis jetzt auch vom Rest der Gruppe abgeschirmt. Heute soll sie nun zum ersten Mal nur durch ein Gitter getrennt Kontakt zu ihrer neuen Familie aufnehmen - eine spannende Angelegenheit für Tiere und Pfleger.
Mehr laden
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN