ORF III heute

ORF2 ServusTV
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ORF III
Kultur Heute MAGAZIN
ORF III
WETTER/INFO NACHRICHTEN
ORF III Show
Dober dan, Koroška INFOMAGAZIN
ORF III Serien
Vier Frauen und ein Todesfall KRIMISERIE Sondermüll
ORF III Serien
Vier Frauen und ein Todesfall KRIMISERIE Totalschaden
ORF III Serien
Vier Frauen und ein Todesfall KRIMISERIE Fensterlsturz
Als der allseits bekannte Dorfspanner, dessen Ähnlichkeit zu dem berühmten englischen Komiker Mr. Bean zu seinem Spitznahmen Mr. Blien geführt hat, in Ausübung seiner lüsternen Tätigkeit von der Leiter fällt und tot in Klara Mittermeiers Gartenbrünnlein endet, beginnen in Dorf Ilm wie gewohnt fieberhaft die Ermittlungen der Begräbnisweiber. Doch das Eifersuchtsdrama zwischen Klaras Exmann Heinz und deren neuem Freund Bernie eskaliert dadurch umso mehr und so sind unsere Damen nicht ganz unschuldig am Verlauf der Geschichte. Am Ende sind drei Männer tot und Julies Ausflug in des Pfarrers Pool hat ebenfalls nicht zu einem Happy End geführt.
ORF III Serien
Vier Frauen und ein Todesfall KRIMISERIE Feierabend
Ein alter Bekannter kehrt zurück nach Dorf Ilm, Aufsichtsjäger Pfeiffer, den unsere Begräbnisweiber vor einigen Jahren wegen des Mordes an Frau Hofrat Dötschinger dingfest machen konnten, ist aus dem Gefängnis ausgebrochen und sinnt nach Rache. Und sein perfider Plan scheint aufzugehen, denn tatsächlich tappen nicht nur die Damen in seine Falle. Die können sich zwar selbständig aus ihrem Verlies befreien, doch ihre tapferen Helden kommen zu früh und so kann Pfeiffers grausames Spiel beginnen. Aber niemand hat mit dem tapferen Paulmichl und seiner jungen Kollegin Petra gerechnet.
ORF III Show
Panorama INFOMAGAZIN
ORF III Doku
Auf den Gipfeln der Welt: Südindien - Anamudi LANDSCHAFTSBILD, F 2010
Im Zentrum der 20-teiligen Dokumentationsreihe stehen Bergregionen, die zu den höchsten der Welt gehören, und die Menschen, die hier ihren Alltag bewältigen. Ausschlaggebend für die Auswahl der porträtierten Gebirgszüge waren ihre natürlichen oder kulturellen Besonderheiten, ihre spezielle Flora und Fauna und die Traditionen, die hier - fernab der westlichen Zivilisation - gelebt werden. Im Südwesten von Indien liegt der Bundesstaat Kerala. Hier befindet sich der fast 2.700 Meter hohe Anamudi. Die Region am Fuße des Berges gilt als Paradies für wilde Elefanten, Tiger und Lippenbären. Kerala ist eine außergewöhnliche Region, die unbedingt geschützt werden muss. Kerala ist auch in Bezug auf die indische Gesellschaft eine Ausnahmeprovinz. Hier leben Religionsgemeinschaften wie Hindus, Christen, Juden und Moslems trotz aller Unterschiede harmonisch und respektvoll zusammen. Außerdem hat Kerala als Bundesstaat mit 90 Prozent auch die höchste Alphabetisierungsrate des gesamten Landes. Ferner sind Männer und Frauen in Kerala relativ gleichberechtigt und die durchschnittliche Lebenserwartung der Menschen liegt hier zehn Jahre über dem nationalen Durchschnitt
ORF III Doku
Auf den Gipfeln der Welt: Libanon - Libanon-Gebirge LANDSCHAFTSBILD, F 2010
Im Zentrum der 20-teiligen Dokumentationsreihe stehen Bergregionen, die zu den höchsten der Welt gehören, und die Menschen, die hier ihren Alltag bewältigen. Ausschlaggebend für die Auswahl der porträtierten Gebirgszüge waren ihre natürlichen oder kulturellen Besonderheiten, ihre spezielle Flora und Fauna und die Traditionen, die hier - fernab der westlichen Zivilisation - gelebt werden. Zwei Bergketten durchqueren den gesamten Libanon. Dabei erstreckt sich das Libanon-Gebirge mit rund 3.000 Metern Höhe entlang des Mittelmeeres und das Anti-Libanon-Gebirge mit Gipfeln bis zu 2.800 Metern Höhe im östlichen Teil des Landes parallel zur syrischen Grenze. Enge Schluchten, reißende Bäche, grüne Täler und Bergkämme voller Pinien und Zedern sind in diesem Land zu finden, in dem Christen, Moslems und Drusen jetzt nach langem Bürgerkrieg friedlich miteinander leben. In den Dörfern im Libanon leben die meisten Menschen zwar noch immer vom traditionellen Anbau von Oliven, Wein, Weizen und Zedern, doch auch der Tourismus hält Einzug in die Region: So steigt die Bevölkerungszahl zwischen Dezember und April um das Fünffache an. Grund dafür sind die zahlreichen Wintersportgäste. Dadurch sind die einst armen Bergregionen des Landes zwar reicher geworden, haben jedoch zugleich an Charme verloren, denn die betonierten Skiorte zerstören die Schönheit der Natur
ORF III Doku
Auf den Gipfeln der Welt: Mongolei - Mount Khuiten LANDSCHAFTSBILD, F 2010
Im Zentrum der 20-teiligen Dokumentationsreihe stehen Bergregionen, die zu den höchsten der Welt gehören, und die Menschen, die hier ihren Alltag bewältigen. Ausschlaggebend für die Auswahl der porträtierten Gebirgszüge waren ihre natürlichen oder kulturellen Besonderheiten, ihre spezielle Flora und Fauna und die Traditionen, die hier - fernab der westlichen Zivilisation - gelebt werden. Die Mongolei liegt im Herzen Zentralasiens zwischen Russland und China. Das Land ist dreimal so groß wie Frankreich, hat aber nur drei Millionen Einwohner. Am westlichen Rand der Mongolei erhebt sich das Altai-Gebirge aus der Steppenebene. Die Gipfel des Hochgebirges sind bis zu 4.500 Meter hoch, seine höchste Erhebung ist der Belucha. Kasachische Nomaden und Tuwiner leben seit Jahrhunderten in diesem trockenen Landstrich. Sie pflegen nach wie vor jahrtausendealte Traditionen. In den Naturschutzgebieten finden sich zahlreiche archäologische Schätze. Die Mongolen sind sehr stolz auf ihre Provinz Bajan-Ölgii, die ins Deutsche übersetzt so viel wie "Wiege des Reichtums" bedeutet
ORF III Doku
Auf den Gipfeln der Welt: Tansania - Kilimandscharo LANDSCHAFTSBILD, F 2010
Im Zentrum der 20-teiligen Dokumentationsreihe stehen Bergregionen, die zu den höchsten der Welt gehören, und die Menschen, die hier ihren Alltag bewältigen. Ausschlaggebend für die Auswahl der porträtierten Gebirgszüge waren ihre natürlichen oder kulturellen Besonderheiten, ihre spezielle Flora und Fauna und die Traditionen, die hier - fernab der westlichen Zivilisation - gelebt werden. Der höchste Gipfel Afrikas misst 5.895 Meter. Der Berg, der samt seiner ihn umgebenden Landschaft seit 1987 zum UNESCO-Weltnaturerbe zählt, ist noch von "ewigem" Schnee bedeckt. Doch wissenschaftlichen Untersuchungen zufolge wird der Gletscher schon in zehn Jahren vollständig geschmolzen sein. Damit würde auch eine der letzten paradiesischen Regionen auf dem afrikanischen Kontinent verschwinden, in denen die Menschen noch in Harmonie mit der Natur leben. Während das Volk der Jagga die kühlen und feuchten Flanken des Kilimandscharos bevölkert und hier Ackerbau betreibt, züchten die Angehörigen der Massai ihre Viehherden in den trockenen Gebieten am Fuße des Berges
ORF III Serien
Vier Frauen und ein Todesfall KRIMISERIE Sondermüll
ORF III
ZIB 100 NACHRICHTEN
100 Sekunden kompakte, aktuelle Information zum Tagesgeschehen.
ORF III Serien
Vier Frauen und ein Todesfall KRIMISERIE Totalschaden
ORF III Serien
Vier Frauen und ein Todesfall KRIMISERIE Fensterlsturz
ORF III Serien
Vier Frauen und ein Todesfall KRIMISERIE Feierabend
ORF III Show
Österreich Heute INFOMAGAZIN
Österreich Heute - Die Informationssendung im ORF III-Vorabend. Die aktuellsten Berichte aus den Bundesländern. Montag bis Freitag um 19.18 Uhr.
ORF III Show
Österreich Heute - Das Magazin INFOMAGAZIN
Österreich Heute - Das Magazin präsentiert Menschen und ihre Geschichten in allen neun Bundesländern. Regionales Leben und Arbeiten in den schönsten Ecken Österreichs - Montag bis Freitag im ORF III-Vorabend.
ORF III
Kultur Heute MAGAZIN
Das wochentägliche Kulturmagazin "Kultur Heute" präsentiert neben den wichtigsten Ereignissen aus den Bundesländern die Top-Themen des Tages - von Hochkultur bis Subkultur.
ORF III
erLesen LITERATUR
Diesmal zu Gast bei "erLesen": Entertainer Peter Rapp, Dramaturg Wagner-Trenkwitz und Journalist Karl Hohenlohe. Auch in Heinz Sichrovskys Bücherwelt lautet das Motto "Alles Walzer". Der Entertainer Peter Rapp feiert dieser Tage nicht nur seinen 75-igsten Geburtstag, als Allrounder des gepflegten Entertainments ist dem Großmeister der Unterhaltung nichts Menschliches fremd. Christoph Wagner-Trenkwitz ist Opernballexperte, aber auch Chefdramaturg an der Wiener Volksoper, Intendant und Autor. In seinem Buch "Das Orchester, das niemals schläft" gelingt ihm eine Hommage an die Wiener Philharmoniker -gespickt mit zahlreichen amüsanten Anekdoten. Der Journalist und Herausgeber des Gault Millau Österreich Karl Hohenlohe ist Bestandteil des kongenialen Opernballkommentatorenduos, das in Heinz Sichrovskys Büchermagazin in Vorbereitung auf den Wiener Opernball unsere Opernballkenntnisse auf den neusten Stand bringen wird.
ORF III Doku
Erbe Österreich GESCHICHTE So liebten die Habsburger (2/2) - Zerbrochene Herzen
Eheliche Liebe war bei den Habsburgern eher ein reines Zufallsprodukt. Viel wichtiger waren von langer Hand geplante dynastische Verbindungen zum Wohl des Reiches. Quer über den Kontinent wurden Kinder, die sich nie gesehen hatten, einander versprochen - wen wunderte es, wenn viele dieser Verbindungen später zum Ehekerker wurden. Einige wenige setzten sich über dieses unmenschliche System hinweg, etwa Erzherzog Johann, der eine Postmeisterstochter ehelichte, oder Franz Ferdinand, der für seine Ehe mit der Gräfin Chotek seine Nachfahren vom Thron ausschließen musste. Es brauchte viel Mut und Überzeugung, um sich über den über Jahrhunderte perfektionierten Standesdünkel dieser Familie hinweg zu setzen. Teil zwei dieser ORF-III-Neuproduktion setzt sich mit jenen Verbindungen auseinander, die es nach dem habsburgischen Hausgesetz eigentlich nie hätte geben sollen. R: Patrice Fuchs
ORF III Doku
Erbe Österreich ARCHITEKTUR Die Hermesvilla - Sisis Schloss der Träume
Die malerische Hermesvilla im Wiener Lainzer Tiergarten überrascht Besucher auch heute noch mit einem Flair aus Kaisers Zeiten. Als Geschenk Kaiser Franz Josephs an seine Gemahlin Kaiserin Elisabeth erhielt die Villa den Beinamen "Schloss der Träume". Kunstliebhaber Karl Hohenlohe geht in dieser Dokumentation der Geschichte des verträumten Bauwerks nach.
ORF III Doku
Erbe Österreich GESCHICHTE Wo die Herzen ruhen - Auf den Spuren der Habsburger in der Schweiz
Eines der bedeutendsten Adels- und Herrschergeschlechter überhaupt, die Habsburger, sie stammen eigentlich aus der Schweiz. Rund 1.000 Jahre lassen sich die Spuren der Dynastie zurückverfolgen. Sie liegen im Raum Aargau bei der Habsburg - der Name ist dem Ort geblieben. In Städten wie Baden, Rheinfelden, Brugg, Lenzburg, Laufenburg oder Muri finden sich heute noch viele geschichtliche Spuren, die an die Herrscherzeit der Habsburger erinnern. Spuren, die nicht verwischt, sondern im Gegenteil sogar erneuert wurden. In der Klosterkirche in Muri haben die Habsburger vor 40 Jahren eine Gruft ausheben lassen - darin ruhen die Herzen des letzten Kaisers und seiner Frau. Auch der erste so benannte Habsburger, der das Kloster erbauen ließ, fand dort seine Ruhestätte. Die neuere Schweizer Geschichtsforschung räumt mit alten Mythen von den "bösen Habsburgern" gegen die "guten Eidgenossen" auf. Sie würdigt die Kultur- und Lebensweise, die mit den Habsburgern in der Region Aargau eingezogen ist.
ORF III Doku
Erbe Österreich GESCHICHTE So liebten die Habsburger (2/2) - Zerbrochene Herzen
ORF III Doku
Erbe Österreich ARCHITEKTUR Die Hermesvilla - Sisis Schloss der Träume
ORF III Doku
Erbe Österreich GESCHICHTE Wo die Herzen ruhen - Auf den Spuren der Habsburger in der Schweiz
ORF III
erLesen LITERATUR
ORF III Doku
Erbe Österreich GESCHICHTE So liebten die Habsburger (2/2) - Zerbrochene Herzen
ORF III Doku
Erbe Österreich ARCHITEKTUR Die Hermesvilla - Sisis Schloss der Träume
ORF III Doku
Erbe Österreich GESCHICHTE Wo die Herzen ruhen - Auf den Spuren der Habsburger in der Schweiz
ORF III
erLesen LITERATUR
ORF III Show
Kabarett im Turm KABARETTSHOW Flüsterzweieck - Sketchparade
Mehr laden
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN