Doku online streamen

Do 25.04.

Serien Sport
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ARTE Doku
Video
Video
43:15
Wildes Neuseeland NATUR UND UMWELT Im Reich der Extreme, D 2016
Neuseeland ist voller Gegensätze. Während der Norden sonnig und warm ist, ist der Süden kalt und wechselhaft. An manchen Tagen laufen alle vier Jahreszeiten auf einmal innerhalb von 24 Stunden ab. Die Küsten der Inseln sind geprägt von orkanartigen Winden, die Gletscher reichen bis ans Meer, und in den schroffen Bergen der Südalpen müssen Tiere tagtäglich mit Eis und Schnee ringen. Wer in diesem Reich der Extreme lebt, muss anpassungsfähig, robust und clever sein. Keas sind berühmt für ihren Spieltrieb – doch sie sind auch findige Jäger, die dank ihrer Neugier mit den harschen Bedingungen der Berge gut zurechtkommen. Neuseeländische Seelöwenweibchen dagegen sind eher zurückhaltende Charaktere. Sie säugen ihren Nachwuchs im Schutz einsamer Dünenwälder, um ihr Junges vor aggressiven Robbenbullen zu schützen. Folgt man kleinen Bachläufen zu ihrem Ursprung, entdeckt man tief in verborgenen Felsgrotten ein zauberhaftes Feenreich unter einem Firmament verhängnisvoller Irrlichter. Verursacht werden sie von kleinen Mückenlarven, die mit langen Fangfäden und selbst erzeugtem Licht nach Insekten angeln. Der Meister der Anpassung aber ist die Weta, eine Heuschrecke, die so groß ist wie eine Maus; ihre Überlebensstrategie lässt sie selbst von den Toten wieder auferstehen.
14.05.
Wildes Neuseeland NATUR UND UMWELT Im Reich der Extreme, D 2016
ARD Doku
Video
Video
2:33
Wissen vor acht - Mensch WISSENSCHAFT Warum fallen Männern nur die Kopfhaare aus?
Während mit zunehmendem Alter die Behaarung am Kopf weniger wird, nimmt sie am Bart oder in den Ohren sogar zu. Woran das liegt, weiß Susanne Holst in "Wissen vor acht - Mensch".
ARTE Doku
Video
Video
51:52
Japan von oben LANDSCHAFTSBILD Land der Götter, F 2018
Die aktuelle Folge der Dokumentationsreihe rückt die Region Chugoku, im äußersten Westen der Insel Honshu gelegen, und Shikoku, die kleinste der vier "großen" Inseln Japans, in den Fokus. Gemeinsam ist diesen Gegenden eine lange Geschichte der kulturellen und wirtschaftlichen Beziehungen, getrennt und verbunden durch die Seto-Inlandsee. Ihre Küsten sind sonnenverwöhnt und dicht besiedelt: Die großen regionalen Hauptstädte wie Hiroshima – Ort des Gedenkens – und Matsuyama befinden sich dort. Die ruhigen und reichen Gewässer wie auch das sonnige und milde Klima haben die Entwicklung von verschiedenen Erwerbszweigen begünstigt, zum Beispiel die Aquakultur und den Olivenanbau, eine Spezialität der Insel Shodoshima. Das Innere von Chugoku – japanisch "Land der Mitte" – und das von Shikoku sind hingegen rauer und weit weniger besiedelt. Alljährlich sehen die Einwohner von Shikoku Hunderttausende von Wanderern vorbeiziehen, die den Pilgerweg zu Ehren des buddhistischen Meisters Kobo Daishi beschreiten. Die Präfektur Shimane beherbergt einen der ältesten Shinto-Schreine des Landes. Dort zeigt sich Japan spirituell, ergreifend und geheimnisvoll.
02.05.
Japan von oben LANDSCHAFTSBILD Land der Götter, F 2018
ARTE Doku
Video
Video
25:47
Die Bienenflüsterer DOKUMENTATION Frankreich - Der Bienenhirte, F 2017
Die Cevennen sind ein Gebirgszug im Süden Frankreichs und seit Jahrtausenden ein Zufluchtsort der Ur-Honigbiene Apis mellifera mellifera. In jedem Dorf dieser Region, an fast jedem Haus, sind Bienenstöcke aus ausgehöhlten Kastanienstämmen zu sehen, die den Völkern der Dunklen Europäischen Biene ein Zuhause bieten. Das Verbreitungsgebiet der Dunklen Biene reicht von Polen bis zu den Pyrenäen; sie hat sich diesen Klimabedingungen perfekt angepasst. Doch ihre Zahl geht kontinuierlich zurück. Deshalb hat sich der passionierte Imker Stéphane Libéri zum „Bienenhirten“ ernannt und wandert von Tal zu Tal, um dieses wertvolle Kulturgut der Cevennen zu retten. Honig ist seit jeher ein Grundnahrungsmittel der Bergbewohner. Die Bienen werden in sogenannten Klotzbeuten gehalten, die ihren natürlichen Nestern in hohlen Baumstämmen nachempfunden sind. Die Klotzbeuten werden in Kastanienholz gefertigt und mit einer Schieferplatte beschwert. Leider wird diese wenig rentable Imkereimethode heute kaum noch angewandt. Stéphane liebt die Cevennen und ist hier aufgewachsen, wie seine Eltern und Großeltern vor ihm. Er engagiert sich für das Überleben der Dunklen Europäischen Biene, auf der sich die ganz besondere Imkertradition der Region begründet. Oberhalb des Dorfes Arrigas, in 800 Meter Höhe, steht Stéphanes Sammlung alter Bienenstöcke, die er aus der ganzen Region zusammengetragen hat. Denn statt neue Klotzbeuten zu bauen, restauriert und repariert er die alten Exemplare – ganz so, wie es seine Vorfahren taten.
07.05.
Die Bienenflüsterer DOKUMENTATION Frankreich - Der Bienenhirte, F 2017
ARD Doku
Video
Video
48:48
Verrückt nach Meer LAND UND LEUTE Die Seenomaden von Palawan (Folge: 194), D 2016
Die Grand Lady erreicht die philippinische Insel Palawan. Bei einem ungewöhnlichen Parcours verlieren die Passagiere Christine und Steffen jegliche Bodenhaftung.
ARTE Doku
Video
Video
52:00
Äquator - Die Linie des Lebens DOKU-REIHE Mission der Retter, D, CDN 2018
Der Inselstaat Kiribati ist eine Ansammlung von besonders flachen Atollen im Pazifik. Der ansteigende Meeresspiegel reißt immer größere Teile der Inseln ins Meer. Drei couragierte Frauen aus Kiribati zeigen, wie sie sich dem Untergang ihrer Heimat entgegenstellen: mit Sandsäcken, durch das Anpflanzen von Mangroven und der Organisation internationaler Kampagnen. In Afrika herrscht in weiten Landstrichen eine unzureichende medizinische Versorgung. Gut ausgebildete Ärzte und Kliniken liegen weit auseinander. Um Verletzte und Schwerkranke aus entlegenen Gebieten zu retten, kommen die "Flying Doctors" zum Einsatz. In der kenianischen Hauptstadt Nairobi ist ihr Hauptquartier. Eine fliegende Krankenschwester hat sich auf ihren abenteuerlichen Rettungsflügen mit der Kamera begleiten lassen. Ecuador war ein paradiesischer Ort für Amphibien. Seit den 1980er Jahren hat sich die Zahl dramatisch verringert. Viele Arten sind bereits völlig verschwunden. Dr. Luis Como, ein international bekannter Amphibien-Forscher, ist dem rätselhaften Phänomen auf der Spur. Er bereist die Anden, um versprengte Vertreter ihrer Art zu finden. In seinem Amphibienzentrum in der Hauptstadt Quito vermehren sich nun Frösche, die als längst ausgestorben galten.
ZDF Doku
Video
Video
43:57
ZDFzeit DOKUMENTATION Putin und die Deutschen, D 2019
Zwischen Kanzler-Kumpel und Kaltem Krieger: Wladimir Putin hat eine enge, aber komplizierte Beziehung zu Deutschland. Er schätzt Land und Leute, viele westliche Werte aber lehnt er ab.
Weitere Tage laden
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Programm nach
Genre filtern
links | rechts
WISCHEN