3SAT heute

ZDF ARTE
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
3SAT Doku
Kenia: Kein Platz für wilde Tiere AUSLANDSREPORTAGE
3SAT
Kulturzeit MAGAZIN
Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD
3SAT Show
nano INFOMAGAZIN
3SAT
Alpenpanorama KAMERAFAHRT
Die schönsten Städte und Gemeinden der deutschsprachigen Alpenländer werden mit der Kamera eingefangen. Dazu gibt es Informationen über die Wetterverhältnisse vor Ort.
3SAT
ZIB NACHRICHTEN
Die Nachrichtensendung des ORF informiert über das aktuelle Geschehen in Politik, Wirtschaft, Sport und Gesellschaft. Täglich wird außerdem über Neues aus der Kulturszene berichtet.
3SAT
Kulturzeit MAGAZIN
Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD
3SAT Show
nano INFOMAGAZIN
3SAT Show
Riverboat TALKSHOW
Diese unterhaltsame Gesprächsrunde mit prominenten Gästen wurde von 1992 bis 2000 an Bord auf der Elbe liegender Schiffe aufgezeichnet. Daher hat sie auch ihren Namen.
3SAT Show
sonntags INFOMAGAZIN
"TV fürs Leben" - so lautet das Motto des Magazins. Dahinter verbirgt sich Informatives aus Bereichen von Religion und Psychologie bis hin zu Gesellschaft und Sozialem.
3SAT Doku
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit DOKUMENTATION Nemrut Dagi, Türkei - Der Thron der Götter
Einen ganzen Berggipfel in ein Grabmal zu verwandeln, grenzt an Tollkühnheit. Seit 1987 führt die UNESCO ein solches Grabmal auf dem Berg Nemrut im Südosten der Türkei als Weltkulturerbe. An der Südflanke des Taurusgebirges, auf 2159 Metern Höhe, begraben unter knapp 200 000 Kubikmeter Geröll und Felsgestein, vermuten Archäologen die Grabkammer des sagenumwobenen Herrschers Antiochos. Das Grabmal gilt heute als Ikone all jener Rätsel der Vergangenheit, die ihre Geheimnisse der Forschung bislang entziehen konnten. Dutzende bis zu acht Meter hohe Steinskulpturen auf den zwei Terrassen unterhalb des künstlich aufgeschütteten Berggipfels gelten vielen als Antwort Vorderasiens auf die Steingötzen der Osterinsel: Es sind die letzten Zeugen des kommagenischen Königreiches, einer rätselhaften Herrscherdynastie, die einst aus den Weltreichen Alexander des Großen und des Persischen Königs Dareios I. hervorging und sich über Generationen den Macht- und Gebietsansprüchen der römischen Cäsaren widersetzte. Der gigantische 50 mal 150 Meter messende Tumulus auf der Bergspitze des Nemrut gibt Archäologen trotz Einsatz geophysikalischer Grabungstechniken bis heute Rätsel auf. Der deutsche Historiker Friedrich Karl Dörner, der nahezu sämtliche Inschriften auf dem Nemrut entzifferte, versuchte 1956 erstmals, einen Stollen zum geheimen Grab des Antiochos zu finden. Das Gelände um den Berg sei eine Goldquelle, vertraute Dörner seinen Mitarbeitern an, "doch sein Innerstes hält er verborgen wie einen Schatz." Auch Theresa Goell, die amerikanische Nemrut-Pionierin, konnte sich dem Bann des kommagenischen Königs nicht entziehen. "Ein Fluch", notiert sie verbittert noch kurz vor ihrem Tod und schreibt: "Wenn ich schon nicht zu Antiochos vordringen kann, dann möchte ich neben ihm begraben werden." Sie starb hochbetagt im Winter 1985 und ließ ihre Asche auf dem Gipfel des Nemrut in alle Winde zerstreuen. Welche Botschaften und Kultgegenstände hat der Regent mit in seine Gruft auf der Bergspitze genommen? Bis heute ist das ein Geheimnis, denn hier ist einem Architekten ein Geniestreich gelungen: ein verwirrendes Verschluss-System, das Grabräubern, Religionsgelehrten und Altertumsforschern über 2000 Jahre erfolgreich widerstand. Irgendwann wird die Forschung vermutlich auch dieses Rätsel lösen - und damit, so beklagte Theresa Goell kurz vor ihrem Tod, wird "die Menschheit um einen Mythos ärmer" sein, jenem von einer "friedlichen Brücke zwischen Orient und Okzident".
3SAT
ZIB NACHRICHTEN
Die Nachrichtensendung des ORF informiert über das aktuelle Geschehen in Politik, Wirtschaft, Sport und Gesellschaft. Täglich wird außerdem über Neues aus der Kulturszene berichtet.
3SAT Doku
Normandie, da will ich hin! TOURISMUS
Seit dem 19. Jahrhundert ist die Côte Fleurie, die französische Blumenküste, beliebtes Urlaubsziel für gestresste Pariser - sie kommen hierher, um frische Meeresluft zu tanken. Cabourg, Deauville, Honfleur - das sind einige der bekanntesten Badeorte der Côte Fleurie. Im Beiwagen eines Retro-Motorrads erkundet Michael Friemel zusammen mit seinem Fahrer Tom diesen Teil der Normandie. Tom kennt die Gegend wie seine Westentasche. Er weiß, wer auf dem Fischmarkt von Trouville die leckersten Krustentiere verkauft und wo der Jetset in Deauville flanieren geht. In Dives-sur-Mer, etwas weiter im Westen, besucht Michael den Verein Capac, der traditionelle Segelschiffe in mühsamer Handarbeit restauriert. Aber nicht nur das, gemeinsam mit einer kleinen Crew geht es mit einem traditionellen Segler entlang der Küste Richtung Seine-Mündung. Die spektakuläre "Pont de Normandie" verbindet die Ufer und ist weithin sichtbares Wahrzeichen. Von der Brücke aus hat man einen guten Blick auf le Havre und Honfleur - den wohl schönsten Ort der Côte Fleurie. Im alten Hafenbecken trifft Michael den Maler Laurent Leblanc, der am liebsten an Deck seines alten Schiffskutters malt. Gemeinsam erkunden sie den historischen Stadtkern von Honfleur, und Michael erfährt, warum Künstler seit jeher von diesem Ort begeistert sind. Cidre, Calvados und Camembert - das sind die berühmten drei "C" der Normandie. Man findet sie vor allem im Hinterland - dem Pays d'Auge. Mit dem Fahrrad macht sich Michael auf den Weg zu Cidrerien und alteingesessene Käsereien und entdeckt nebenbei eine traumhaft schöne Landschaft. Eine Genussreise, die alle Sinne anspricht. Klar, dass Urlauber die Côte Fleurie schon um die Jahrhundertwende für sich entdeckt haben.
3SAT Doku
Bregenz, da will ich hin! TOURISMUS
Bregenz ist die Hauptstadt des österreichischen Bundeslandes Vorarlberg. Sie liegt eingeklemmt zwischen Schweiz, Deutschland, dem 1064 Meter hohen Hausberg Pfänder und dem Bodensee. Bregenz liegt wenige Kilometer von der Rheinmündung entfernt. Das Zentrum ist nicht groß, aber sehenswert, vor allem die Oberstadt. Sehr schön auch der Kornmarkt, ein neu gestalteter Platz mit dem Kunsthaus Bregenz des Schweizer Star-Architekten Peter Zumthor. Für Moderatorin Simin Sadeghi bietet die Stadt viele Möglichkeiten, aktiv zu sein: Sie fährt mit dem E-Boot auf den Bodensee hinaus und mit dem Fahrrad am Seeufer entlang, sie wandert zusammen mit Bregenzerinnen auf den Pfänder und erfrischt sich hinterher im See, und sie ist mit dem "Rheinbähnle" auf der sogenannten Rheinvorstreckung bis mitten in den Bodensee unterwegs. Durch die Rheinvorstreckung wurde der Flusslauf mit über vier Kilometer langen Dämmen künstlich in die Mitte des Sees verlängert, um eine drohende Verlandung vorerst zu verhindern. Nicht zuletzt ist Bregenz für die im Sommer stattfindenden Festspiele und für die spektakulären Bühnenbilder auf der Seebühne bekannt. 2019 hatte die Verdi-Oper "Rigoletto" Premiere, auch im Jahr 2020 steht sie noch auf dem Programm. Simin Sadeghi macht sich hinter der Bühne mit der aufwendigen Technik vertraut und ist beeindruckt vom Zusammenspiel von Sängern und Bühnenbild.
3SAT Doku
Granada, da will ich hin! LANDSCHAFTSBILD
Der Granatapfel steht für Granada. Die andalusische Stadt mit ihrer weltberühmten Alhambra erstrahlt in der Morgensonne nämlich granatapfel-rot. Die Frucht ziert auch das Wappen der Stadt. Auch sonst ist sie überall in Granada zu finden. Moderatorin Kerstin Gallmeyer folgt dem "granatroten Faden". Ihre Reise durch die von den Mauren, Juden und Christen geprägte alte Stadt wird zu einem orientalischen Abenteuer. Dafür stehen bei Weitem aber nicht nur die ursprünglich aus Vorderasien stammenden Granatäpfel oder die letzte maurische Bastion Spaniens, die Alhambra, die heute Weltkulturerbe ist. Überall in den engen Gassen haben die Araber Spuren hinterlassen. Granada ist aber auch modern. Im Wissenschaftspark, einem interaktiven Museum, kann man Forschung und Technik mit Händen anfassen und ausprobieren. Doch immer wieder und überall holt einen die Geschichte ein. Der einstige Schmelztiegel der Kulturen ist auch heute noch "multikulti". Die Universität ist besonders beliebt bei Erasmus-Studenten aus ganz Europa. In der Altstadt gibt es Gewürzmärkte, die eher an Nordafrika erinnern als an Europa. Tee-Salons laden zum orientalischen Chill-out. Und überall ist Flamenco zu hören und zu sehen. Der andalusische Tanz ist selbst von mehreren Kulturen geprägt, der maurischen, jüdischen und christlichen, und ist heute in Granada noch Ausdruck von Lebensgefühl - nicht bloß eine Touristenattraktion.
3SAT Doku
Spaniens schönste Inseln LANDSCHAFTSBILD Lanzarote, Gran Canaria und La Palma
Der Film stellt die drei Kanarischen Inseln Lanzarote, Gran Canaria und La Palma vor und erklärt, warum diese so beliebte Ferienziele geworden sind. Den Anfang macht die bizarre Schönheit Lanzarote. Die Vulkaninsel zeigt eine Vielzahl von Farben im rauen Lavagestein, umrahmt vom stahlblauen Meer und schneeweißer Gischt. Sie ist die erste Insel, die komplett von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt wurde. So gibt es auf Lanzarote kleine, heimelige Fincas, umgeben von teilweise uralten Weinstöcken, jeder geschützt von runden Steinmäuerchen. Bettenburgen finden sich hier nicht. Gran Canaria hat eine andere Entwicklung hinter sich: Touristischer Anziehungspunkt sind vor allem die weitläufigen Sandstrände. Ihrem ausgeglichen Klima mit ganzjährigen Temperaturen zwischen 18 bis 26 Grad Celsius verdankt die Insel ihre Attraktion als Badeziel. Abseits der großen Küstenorte bietet das gebirgige Hinterland schöne Ausflugsrouten, und auch die ebenso quirlige wie geschichtsträchtige Hauptstadt Las Palmas sorgt für Abwechslung. Anders als ihre kanarischen Schwestern ist La Palma üppig grün. Die Einheimischen nennen ihr Eiland "La Isla Bonita" - die schöne Insel. Wer die Natur liebt, wird sich hier zu Hause fühlen. Bei Einbruch der Dunkelheit zieht es Sterngucker dann auf die höchste Erhebung der Insel, zum Roque de Los Muchachos. Dort, auf 2400 Metern Höhe, stehen 14 Teleskope. Mit ihrer Hilfe kann man in seltener Klarheit einen Sternenhimmel sehen, den man so schnell nicht vergisst.
3SAT Doku
Spaniens schönste Urlaubsziele TOURISMUS Von San Sebastian bis Santander
Spaniens Norden bietet eine Landschaft aus Meer und Bergen, gepaart mit einem aufregenden Schuss moderner Kultur und südlichem Lebensgefühl. Im Baskenland überrascht die elegante Badestadt San Sebastian mit herrlichem Sandstrand - sie gilt als Paradies für Feinschmecker. Der kleine Ort Mundaka ist ein Treffpunkt für Surfer aus aller Welt. Weitere besuchte Orte sind Bilbao, Altamira, Comillas und Santander. Das Guggenheim-Museum hat die ganze Stadt Bilbao verwandelt, seit seinem Bau haben ihr zeitgenössische Architekten aus aller Welt ein weltoffenes modernes Gesicht und ihren Einwohnern ein völlig neues Lebensgefühl verschafft. Es harmoniert perfekt mit der traditionellen Altstadt-Gemütlichkeit der vielen "Pintxo"-Bistros für den kleinen Hunger zwischendurch. Weiter Richtung Westen schließt sich die Provinz Kantabrien an. Hier steht ein Besuch in den originalgetreu nachgebauten Höhlen von Altamira mit künstlerischen Hinterlassenschaften der frühesten Europäer ebenso auf dem Programm wie die Begegnung mit der originellen Architektur des Katalanen Antoni Gaudí in Comillas und Eindrücken von Santander. Die Stadt liegt sowohl an einer Flussmündung als auch am Meer - ihre vielen schönen Ufer machen den ganz besonderen Reiz der kantabrischen Metropole aus.
3SAT Doku
Spaniens schönste Urlaubsziele TOURISMUS Rund um Alicante
Die Costa Blanca lockt mit ihren Buchten und langen Stränden jährlich Millionen Urlauber in die spanische Sonne. Und hinter den bekannten Küstenorten gibt es viel zu entdecken. Wer sich Zeit nimmt für Ausflüge, wird überrascht von üppigem Grün, von versteckten Wasserfällen und dem bizarren Wehrdorf Guadelest, das sich auf der Spitze eines felsigen Hügels festhält. Auch die Metropolen wie Alicante und Valencia sind nicht weit. So kommt jeder auf seine Kosten. Aktive Naturliebhaber finden nur wenige Kilometer hinter Denia eine alte, zum Wanderweg umgebaute Bahntrasse, die vorbeiführt an Wasserfällen, durch kurze Tunnel und Felsmassive bis in den kleinen Ort L'Orxa und mit rund zwei Stunden pro Strecke eine gemütliche Tagesexkursion ist. Im Städtchen Agost überrascht die Vielzahl kreativer Töpfermeister - dieses Handwerk hat hier eine lange Tradition. Die Filmemacher besuchen die Fabrik von Xixona, wo die mal sahnig-weichen, mal nussharten Nougatspezialitäten, die "Turrones", für ganz Spanien produziert werden. Weiter geht es in die Palmenstadt Elche sowie nach Santa Pola südlich von Alicante. Vor der Stadt, zwischen aufgeschaufelten Salzbergen, leben Flamingos in den seichten Salinengewässern, und im Hafen starten die Ausflugsschiffe nach Tabarca. Die verträumte Fischerinsel ist wie geschaffen für einen entspannten Urlaubstag.
3SAT Doku
Schönes Portugal LANDSCHAFTSBILD
Der Norden Portugals zeigt sich in üppigem Grün: Dort liegt die Weinstadt Porto an der Mündung des Flusses Douro. Seine Ufer werden von sanften Hügeln gesäumt. Bei einer Flusskreuzfahrt lassen sie sich genussvoll entdecken. An der Grenze zu Spanien liegt Portugals einziger Nationalpark, Peneda-Gerês, mit wildromantischen Gebirgszügen, Hochebenen voller Blumen, riesigen Seen, wilden Pferden und archaischen Dörfern. In der Hauptstadt geht es nicht ganz so gemächlich zu wie in Porto oder im Nationalpark. Dennoch ist Lissabon eine Metropole, in der sich vom gemütlichen Frühstück in einem der alten Cafés bis hin zum Fado-Restaurant am Abend ein perfekter und stressfreier Rundgang planen lässt. Wer dann doch eine Pause braucht, kommt auch ohne eigenes Auto per Bahn schnell aus der Innenstadt ans Meer, kann den historischen Badeort Estoril besuchen, eine Fischplatte in Cascais genießen und am Nachmittag einen Spaziergang durch das Naturschutzgebiet rings um die Weltkulturerbe-Stadt Sintra unternehmen. Ein besonderer Tipp: die Algarve zur Herbst- und Winterzeit. Dann sind die im Sommer überfüllten Strände menschenleer, und im milden Klima des Südens finden sich üppig blühende Parkanlagen.
3SAT Doku
Portugals Inselwelten TOURISMUS
Die Vulkaninsel Madeira ist eine Insel zum Staunen: schroffes Lavagestein und nebelverhangene Gipfel im kühlen Norden und überbordende Blütenpracht in den Gärten des Südens. Madeira liegt vor der Küste Marokkos, gehört aber zu Portugal. Kreuzfahrtschiffe steuern regelmäßig den Hafen der Insel an. Die Inselgruppe der Azoren dagegen ist vor allem aus dem Wetterbericht bekannt. Sie sind ein besonderes Stück Europa mitten im Atlantik.
3SAT Show
nano INFOMAGAZIN
3SAT
heute NACHRICHTEN
Das informative Magazin versorgt die Zuschauer mit aktuellen Meldungen aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur, Gesellschaft und Sport.
3SAT
3sat-Wetter WETTERBERICHT
Immer eine spannende Frage: Wie wird das Wetter in den kommenden Tagen? Gezeigt werden Temperaturentwicklung, Windströmungen und weitere Trends anhand verständlicher Grafiken.
3SAT
Kulturzeit MAGAZIN
Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD
3SAT
Tagesschau NACHRICHTEN
3SAT Doku
G'schichten aus dem Wiener Prater NATUR UND UMWELT
Der Blick vom Riesenrad gewährt Eindrücke auf die kleinen und großen Wunder des Grünen Praters in Wien, einem faszinierenden Stück Auenlandschaft. Geschaffen vom Donaustrom und im Lauf der Jahrhunderte vom Menschen nach seinen Bedürfnissen verändert - jedoch ohne die Natur ganz zu eliminieren. Ein Stück Wildheit inmitten einer Millionenstadt, überraschende Begegnungen mit Wildtieren inklusive.
3SAT Doku
Turmfalken - Jäger der Großstadt TIERE
Turmfalken sind die erfolgreichsten Greifvögel Europas. Sie sind anpassungsfähige Bewohner von Au-Gebieten ebenso wie von alpinen Regionen - und sie sind wahrlich meisterhafte Jäger. Die Dokumentation begleitet zwei Brutpaare: eines in einer gut geschützten Mauernische im Zentrum der Millionenstadt Wien und eines in einer verwaisten Blumenkiste am Fensterbrett desselben Innenstadthauses. Ein ergreifendes Drama entwickelt sich um den Nachwuchs. Während das unerfahrene Brutpaar des einen Nests ständig dazulernt und am Ende erfolgreich ist, mündet die Brut des anderen Paares in einer Tragödie.
3SAT Doku
Auf den Schienen des Doppeladlers DOKU-REIHE
Mehr als 170 Jahre nach der Eröffnung des ersten Streckenabschnitts auf österreichischem Boden hat die Eisenbahn nichts von ihrer Faszination verloren. Unvergleichlich größer und fundamentaler muss dieses Erlebnis wohl für die Menschen im Österreich der Donaumonarchie gewesen sein. Es waren die Eisenbahnen, die Menschen und Waren zirkulieren ließen und die Eroberung von Landschaften ermöglichten. Mit dem Ersten Weltkrieg versank dieser einzigartige Staat für immer - Namen änderten sich, und neue Grenzen wurden gezogen. Die Nachbarn und Mitbürger von gestern wurden zu Fremden, zu Feinden und "Ausländern". "Auf den Schienen des Doppeladlers" zeigt, wie es zur Entstehung des gigantischen Bahnnetzes der Donaumonarchie gekommen ist, welche bautechnischen Meisterleistungen vollbracht wurden, um die Steppen Galiziens mit den Küsten der Adria zu verbinden.
3SAT
ZIB 2 NACHRICHTEN

Die Themen der heutigen ORF-Nachrichten "ZIB 2" Sendung finden Sie hier.

 

 

 

3SAT Doku
Die Vierte Gewalt DOKUMENTARFILM, CH 2018
Das Internet hat alles verändert, auch den Journalismus: News sind gratis verfügbar, immer und überall. Doch weil wir nicht zahlen wollen, ist die Unabhängigkeit der Medien in Gefahr. Der Film geht der Frage nach, wo im rasch wandelnden System die Chancen und Grenzen des Journalismus liegen. Dieter Fahrer begleitet dazu Journalisten im Alltag, zeigt auf, wie sie kämpfen, wie sie sich anpassen müssen.
3SAT Doku
Bauernhof statt Altersheim GESELLSCHAFT UND SOZIALES Alt werden zwischen Hahn und Esel
"Green Care" ist ein Trend in vielen Ländern. Senioren leben auf dem Bauernhof statt im Altersheim. Sie beteiligen sich aktiv am Hofleben. Ein Modell für Deutschland? Agnes Leusch zieht aus einer kleinen Stadtwohnung auf den Hof der Familie Müller. Wie kommt sie zurecht? Ein halbes Jahr begleitet "37°" die Hofgemeinschaft - neun Senioren und Familie Müller, die Hofbesitzer. Kann man auf einem Bauernhof besser alt werden?
3SAT
10 vor 10 NACHRICHTEN
Anhand von Hintergrundberichten und Interviews informiert die seit 1990 bestehende Sendung über das aktuelle Geschehen im In- und Ausland. Gespräche werden teils auf Schweizerdeutsch aufgezeichnet.
3SAT Show
Willkommen Österreich KABARETTSHOW
Late Night Satire Talkshow mit Stermann & Grissemann
3SAT Show
PULS Festival 2018 TALK UND MUSIK Best of (Folge: 1)
Rock, Elektro-Pop, Hip-Hop und das Münchner Rundfunkorchester: Beim "PULS Festival" spielen einige der aktuell besten Bands in den Orchesterstudios des Bayerischen Rundfunks in München. 3sat zeigt ein zweiteiliges "Best-of" vom "PULS Festival 2018". Im ersten Teil sind mit dabei: MGMT, When Saints Go Machine, L.A. Salami, The Whiskey Foundation, Me + Marie, Novaa, Cosma Joy und das Münchner Rundfunkorchester, Jugo Ürdens und Einfach So! Um ein anspruchsvolles, attraktives und eigenständiges Line-up präsentieren zu können, hat die Musikredaktion von "PULS" überall gesucht: bei Showcase-Festivals wie SXSW, Eurosonic, Reeperbahn Festival und Nürnberg.Pop, in Clubs und Blogs. Die Ansprüche sind hoch: Jedes Jahr werden beim "PULS Festival" im Herbst neben bekannteren Namen auch Acts präsentiert, die das Publikum mehrheitlich zum ersten Mal zu sehen bekommt - bevor sie morgen und übermorgen in aller Munde sind.
3SAT Show
PULS Festival 2018 TALK UND MUSIK Best of (Folge: 2)
Im zweiten Teil gibt es Interviews und Konzert-Highlights von den folgenden Acts: Parcels, Dream Wife, Surma, Leoniden, Ilgen-Nur, Impala Ray, FELLY, Matthew Dear. Im E-Werk in Erlangen ist 2018 mit den Parcels eine Band zu Gast, die mit ihrem tanzbaren Disco-Funk-Pop überzeugt. Auch Gitarrenrock darf beim "PULS Festival" nicht fehlen. Mit Dream Wife aus London und Leoniden aus Kiel kommen zwei enorm energetische Livebands dazu. Bands und Künstler entdecken, die national wie international am Durchstarten sind - das geht kaum irgendwo so gut wie beim "PULS Festival". Seit vielen Jahren lädt die "PULS"-Musikredaktion Ende November einige der wichtigsten neuen Acts ins E-Werk in Erlangen und in die Orchesterstudios im BR-Funkhaus ein.
3SAT
Startrampe MUSIKMAGAZIN mit Cosma Joy beim PULS Festival 2018
Drei Newcomer-Bands werden drei Monate lang mit der Kamera begleitet, dürfen mit prominenten Gästen talken und spielen ein Live-Konzert. Ziel der Sendung ist es, Nachwuchsmusiker in Bayern zu fördern.
3SAT
Startrampe MUSIKMAGAZIN Blackout Problems und die größte Startrampe-Session aller Zeiten
Drei Newcomer-Bands werden drei Monate lang mit der Kamera begleitet, dürfen mit prominenten Gästen talken und spielen ein Live-Konzert. Ziel der Sendung ist es, Nachwuchsmusiker in Bayern zu fördern.
Mehr laden
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN