Show online streamen

So 23.06.

Sport Kids
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ZDF Show
Video
Video
29:00
Terra Xpress INFOMAGAZIN Verzweifelte Bauherren und Diebstahl bei voller Fahrt, D 2019
Auf der Autobahn bei voller Fahrt: Diebe rauben Lastwagen aus. Schwarzbau: Abriss oder Genehmigung. Tierschutz: Windkrafträder kontra Vogelflug.
ARTE Show
Video
Video
26:08
Zu Tisch ESSEN UND TRINKEN Finnland, D 2017
„Zu Tisch“ ist heute zu Besuch bei einer Familie in Mittelfinnland. Inmitten von Wäldern versucht Maija Suutarinen, weitab von der nächsten Stadt, auf ihrem Hof mit ihrem Mann Samppa und den beiden Töchtern ein autarkes Leben zu führen. In der Gegend gibt es Elche, Luchse, Wölfe und Bären. Wie überall in Finnland dominieren Wälder das Landschaftsbild, die Holzindustrie ist der vorrangige Wirtschaftsmotor Finnlands. Durchzogen werden die Wälder von zahllosen Gewässern, die sehr fischreich sind. Fisch ist ein Grundprodukt vieler Gerichte, und das Angeln gehört genauso zu den Lieblingsbeschäftigungen in Finnland wie der Gang in die Sauna. Wurzelgemüse und Kartoffeln sind häufig verwendete Beilagen, besonders im Frühsommer, wenn es die ersten jungen Kartoffeln gibt. Außerdem sind Beeren ein wichtiger Bestandteil der finnischen Küche. Aufgrund der kurzen Zeit, in der sie reif sind, werden sie frisch eingefroren und das ganze Jahr über verarbeitet. An Mittsommer feiert die Familie Suutarinen wie alle Finnen das Johannes-Fest. Es markiert die Wende zum Winter. Samppa hat mit seinen Töchtern ein großes Feuer vorbereitet. Auf den Tisch kommen an diesem Abend ein Ratatouille aus Wurzelgemüse, unter der Erde gegarter Räuberbraten und frischer Beerenkuchen.
06.07.
Zu Tisch ESSEN UND TRINKEN Finnland, D 2017
ARTE Show
Video
Video
43:23
Seiji Ozawa dirigiert Beethovens Siebte Symphonie KLASSISCHE MUSIK, D 2016
Seiji Ozawa ist einer der letzten Vertreter der großen Pultlegenden des 20. Jahrhunderts und der bekannteste Dirigent des Landes der aufgehenden Sonne. Den größten Teil seiner Karriere hat er im Ausland verbracht, in den USA und in Europa. Der langjährige Musikdirektor des Boston Symphony Orchestra und der Wiener Staatsoper hat aber auch in seinem Heimatland viel für die klassische Musik getan – als Dirigent, Pädagoge und Initiator. Zu seinen großen Verdiensten gehört so auch das Saito Kinen Festival Matsumoto. Seit 1992 wird es in Matsumoto abgehalten, einer Stadt auf Japans Hauptinsel Honshu. Im Jahr 2015 wurde es in Seiji Ozawa Matsumoto Festival umbenannt. In Matsumoto residiert auch das Saito Kinen Orchestra, das alljährlich japanische Orchestermusiker aus der ganzen Welt unter Seiji Ozawas Leitung vereint, das erste Mal 1984. Im August 2016 setzte Seiji Ozawa zwei Symphonien von Ludwig van Beethoven auf das Programm, Nr. 2 und 7. ARTE zeigt die Symphonie Nr. 7 A-Dur op. 92, die Beethoven in den Jahren 1811/12 zeitgleich mit seiner 8. Symphonie komponierte und die am 8. Dezember 1813 bei der Uraufführung in Wien unter Beethovens Leitung auf große Begeisterung stieß. Das hatte musikalische, aber auch patriotische Gründe. Kurz zuvor wurde Napoleon bei Leipzig vernichtend geschlagen, und die Befreiungskriege waren in vollem Gange. Aufgezeichnet wurde das Konzert mit Seiji Ozawa an der Spitze des Saito Kinen Orchestra in der Kissei Bunka Hall.
04.07.
Seiji Ozawa dirigiert Beethovens Siebte Symphonie KLASSISCHE MUSIK, D 2016
ZDF Show
Video
Video
70:29
Bares für Rares UNTERHALTUNG Lieblingsstücke vom 23. Juni 2019, D 2019
Horst Lichter, seine Experten und Händler präsentieren und kommentieren ihre "Lieblingsstücke" aus den vergangenen Sendungen.
ZDF Show
Video
Video
90:26
ZDF-Fernsehgarten SHOW Festival des Schlagers
ZDF-Fernsehgarten am 23. Juni 2019
ARD Show
Video
Video
114:43
Immer wieder sonntags SHOW (Folge: 5)
Gäste: Voxxclub, Die jungen Thierseer, Leonard, Yannick Bovy, Franziska & Band, Simone & Charly Brunner, Münchner Zwietracht, Alexander Martin, Judith & Mel, DJ Herzbeat feat. Sarah Lombardi, Jörg Knör, Murzarella u. a. Stefan Mross ...
ARTE Show
Video
Video
28:15
Vox Pop INFOMAGAZIN Sommerfestivals / Klimakatastrophe, F 2018
(1): Haben Sommerfestivals ihre Seele verloren?Fern scheint die Zeit des ersten Glastonbury-Festivals 1971 im englischen Pilton. Es war das erste europäische Musikfestival dieser Art, ein Jahr nach Woodstock. Die Zeit der Unschuld! 2018 wurde der europäische Festivalmarkt auf 3,5 Milliarden Euro geschätzt. Im Vereinigten Königreich, in Frankreich, Deutschland und Spanien, wo die meisten europäischen Festivals stattfinden, werden Veranstaltungen dieser Art längst hoch professionell durchgezogen, Großkonzerne und Investmentfonds haben das Sagen. Wie wurden Festivals zum Business? Und was sind die Folgen dieser Industrialisierung?Kontroverse der Woche: Festivals – Die große Abzocke?Festivalorganisatoren behaupten: Der erbitterte Wettbewerb steigert die Qualität der Veranstaltungen, führt zu tadellos durchorganisierten Shows, deren finanzielle Einnahmen der lokalen Wirtschaft zugutekommen, und die – zur Freude des Publikums – namenhafte, internationale Künstler anziehen. Festivalbesucher halten dagegen: Die Preise sind horrend gestiegen, es zählt nur noch Rentabilität statt künstlerischer Authentizität. Der Wettlauf um das tollste Marketing und die teuersten Acts verbessert keineswegs die Qualität der Festivals.Recherche der Woche: „Vox Pop“ hat sich in Spanien umgeschaut. Mit 1,6 Millionen Festivalbesuchern jährlich gehört das Land zu den europäischen Marktführern. Die großen Musik-Events werden von internationalen Konzernen und amerikanischen Investmentfonds verwaltet: „Makrofestivals“, die lokale Künstler außen vorlassen und die Angestellten zunehmend ins Prekariat treiben.(2): Sind wir sicher vor Klimakatastrophen?Überschwemmungen, Stürme, Erdbeben: Jährlich sterben rund 3.000 Menschen in Europa infolge von Naturkatastrophen. Tendenz steigend! Laut einer 2017 veröffentlichten Studie wird bis Ende des Jahrhunderts fast jeder fünfte Europäer einer Klimakatastrophe ausgesetzt sein. Wie können wir uns schützen?Zu Gast bei „Vox Pop“ ist diese Woche Magali Reghezza-Zitt, Geografin und Expertin für Naturkatastrophen an der Ecole normale supérieure in Paris. Sie fordert: Wir müssen die extreme Urbanisierung hinterfragen!Und wie immer berichten „Vox Pop“-Korrespondenten aus ihren Ländern über das Thema der Woche, dieses Mal aus Deutschland und den Niederlanden. Dort arbeitet man bereits an einem besseren Katastrophenschutz. Der Bericht der Woche kommt aus Italien, wo die Behörden nicht wirklich auf einen Ausbruch des Ätna vorbereitet scheinen. 900.000 Menschen leben in Sizilien in nächster Nähe des aktiven Vulkans.
19.07.
Vox Pop INFOMAGAZIN, F 2019
ARTE Show
Video
Video
25:50
Augenschmaus ESSEN UND TRINKEN Niki de Saint Phalle - Tee bei Angelina, F 2015
Seit 1903 ist das Angelina eines der bekanntesten Cafés der Welt, berühmt vor allem für seine heiße Schokolade. Unweit der Pariser Place de la Concorde kommen Genießer dort noch heute auf ihre Kosten. Zu den zahlreichen prominenten Stammgästen des Cafés gehörte neben Marcel Proust und Coco Chanel auch die Künstlerin Niki de Saint Phalle. „Niki war eine Stammkundin im Angelina“, erzählt Café-Leiterin Solenn Coudron. Wie ihre beiden 1971 entstandenen „Mütter“ trank auch sie dort gerne ihren Tee. Niki de Saint Phalles Nichte Catherine Rubin Kermorgant erinnert sich noch sehr gut daran. Als Zeitzeugin gleicht sie ihre Erinnerungen mit dem enzyklopädischen Wissen von Camille Morineau, der Kuratorin der erfolgreichen Pariser Ausstellung zu Niki de Saint Phalle, ab. Und um wen genau es sich bei den beiden Schleckermäulern in dem Werk der Künstlerin handelt, kann ihre Biografin Catherine Francblin erklären. Zum Tee gibt es für die Damenrunde im Angelina dabei nicht nur von Chef-Patissier Christophe Appert extra für diesen Anlass kreierte Törtchen, sondern auch freundliche Erläuterungen von Lydia Gautier, der bekanntesten Tee-Sommelière Frankreichs. So erfahren die Damen mehr über die Geheimnisse dieses Getränks, das neben Wasser das weltweit meistkonsumierte Getränk ist.
30.06.
Augenschmaus ESSEN UND TRINKEN Niki de Saint Phalle: Tee bei Angelina, F 2015
ZDF Show
Video
Video
27:21
sonntags INFOMAGAZIN Vertrauen in die Zukunft, D 2019
Der 37. Deutsche Evangelische Kirchentag findet in diesem Jahr in Dortmund statt. Rund 100.000 Dauergäste werden vom 19. bis 23. Juni zu einem "Fest des Glaubens und der Kultur" erwartet.
Weitere Tage laden
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Programm nach
Genre filtern
links | rechts
WISCHEN