Fassbinder

Fassbinder

SWR
Fassbinder

Fassbinder

Dokumentarfilm

Kein deutscher Filmregisseur war umstrittener, produktiver und besessener als Rainer Werner Fassbinder. Als er 1982 mit nur 37 Jahren stirbt, hat er das Theater revolutioniert und ein Gesamtwerk von 44 Filmen und Fernsehserien hinterlassen. Keiner vor oder nach ihm hat in einer so kurzen Schaffensphase die deutsche Gesellschaft derart schmerzhaft und wahrhaft porträtiert. Keiner hat polarisiert wie er. Mehr als 30 Jahre nach seinem Tod gewährt der Dokumentarfilm "Fassbinder" einen neuen Blick sowohl auf die zerstörerischen als auch auf die unbekannten, sensiblen Seiten des Regisseurs.
SWR

Am Limit - Eine Familie in der Corona-Krise

Zeitgeschehen Seit dem 16. März sind Schulen und Kitas geschlossen - Corona-Ferien? Oh nein! Wie unzählige Eltern in Rheinland-Pfalz geht es auch den Filmemachern Katja Schupp und Hartmut Seifert. Von einem Tag auf den anderen ist die Familie im Ausnahmezustand: Fünf Kinder vom Kita-Alter bis Klasse 9 müssen zuhause unterrichtet werden, dazu Job, Home-Office und Haushalt. Die Corona-Krise bringt Familien überall im Land ans Limit. Katja Schupp und Hartmut Seifert haben ihren Alltag aufgezeichnet von Tag eins an, dem 16. März, dem Tag, an dem die Schulen geschlossen wurden. Und sie haben die Menschen in ihrem Dorf Waldalgesheim mit knapp 4000 Einwohner in der Nähe von Bingen am Rhein. Den ersten Teil dieses Videotagebuchs zeigte "Mensch Leute" am 30. März unter dem Titel "Geschlossene Gesellschaft - ein Dorf in der Virus-Krise". Im zweiten Teil zeigen die beiden, wie das Leben im Haus und Dorf weitergeht: Über die Wochen hinweg wird der Nachholbedarf der Schulen in Sachen Digitalisierung mehr und mehr eine Herausforderung. Währenddessen kämpfen die Menschen im Dorf mit anderen Sorgen: Blumenhändlerin Simone Adler hat einen Angehörigen durch Corona verloren und sieht dem Ende des Türverkaufs und der Wiedereröffnung des Ladens mit gemischten Gefühlen entgegen. Familie Glockmann verzichtet auf Enkel-Besuche und füllt die Zeit mit Masken-Nähen. Die Menschen im Altenheim freuen sich über unkonventionellen Besuch und Familie Domehl im Restaurant Tennishalle wünscht sich nichts sehnlicher als die Wiedereröffnung, die am 13. Mai dann endlich stattfinden kann. "Am Limit - eine Familie in der Corona-Krise" - was als Videotagebuch begann, wurde der Blick auf inzwischen acht Wochen, die unser Leben komplett verändert haben, manches auf gute, manches auf schlechte Weise. Eine unsichtbare Gefahr macht sich breit, das soziale und wirtschaftliche Leben steht still - und wie es weitergeht, weiß keiner.
SWR
odysso - Wissen im SWR

odysso - Wissen im SWR

SWR

SWR heute

BR NDR
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
SWR Show
SWR3 Morningshow INFOMAGAZIN
SWR
Brisant BOULEVARDMAGAZIN
Seit 1994 berichtet das vom Mitteldeutschen Rundfunk produzierte Boulevardmagazin über Prominente, die neueste Mode aus Paris und der Welt oder aktuelle Geschehnisse in den europäischen Königshäusern.
SWR Serien
Alles Klara KRIMISERIE Das Opfer vom Regenstein (Staffel: 2 Folge: 25), D 2013
Monique Wollenweber, ein junges Mädchen und Mitglied einer Gothic-Clique, taucht bei Klara Degen im Polizeirevier auf. Monique ist verzweifelt, denn ihr Freund Andi Vollmer ist am Morgen nicht zu seiner Prüfung an der Berufsschule erschienen. Sie beschleicht das Gefühl, dass etwas passiert seine könnte. Während Klara sich auf den Weg zu Andis Eltern macht, um nach dem jungen Mann zu fragen, sind ihr Chef, Hauptkommissar Paul Kleinert, und die Kollegen Tom Ollenhauer und Jonas Wolter bereits mitten in einem Einsatz und stehen am Fuß des Regenstein-Felsens. Ein Jugendlicher scheint beim Klettern an den Felsen abgestürzt zu sein. Bei dem Toten handelt es sich um Andi Vollmer. Kleinert geht zunächst von einem tragischen Unfall aus. Dennoch könnte es durchaus sein, dass der Junge nicht unabsichtlich vom Felsen gestürzt ist. Denn unweit der Felsen gibt es eine Falknerei, deren Vögel auch frei herumfliegen, und das Opfer hatte leichte Bissspuren im Gesicht, die vermutlich von einem Vogel stammen. Der Falkner Hans Stemmer weist den Vorwurf von Kleinert jedoch entschieden zurück, dass einer seiner Vögel schuld an Andis Absturz sein könnte. Schließlich brüten auch freilebende Greifvögel und Eulen an den Felsen. Als Kleinert bei den Eltern von Andi eintrifft, wird er gleich doppelt überrascht. Nicht nur, dass seine Sekretärin wieder einmal ganz zufällig dort anwesend ist, auch Andis Mutter ist keine Unbekannte. Anna Vollmer war eine Jugendliebe von Kleinert, was es ihm nicht leichter macht, ihr den Tod des eigenen Sohnes mitzuteilen. Auch Andi war Mitglied der Gothic-Clique. Seine Eltern waren davon nicht begeistert, genauso wenig wie von der Beziehung zu Monique. Monique allerdings war gar nicht mehr mit Andi zusammen, sondern mit Marius Thorwaldt, Anführer der Clique und mit seinen weißblonden Haaren eine recht "imposante" Erscheinung. Andi hatte sich am Tage seines Todes seine Haare ebenso weißblond gefärbt. Vielleicht um Marius zu provozieren und Monique dadurch zurückzugewinnen? Klara glaubt, dass Monique mehr weiß, als sie zugeben will und beschließt, sie weiter zu beobachten, denn Kleinert steht bereits kurz davor, den Abschlussbericht zu verfassen. Aus seiner Sicht gibt es keinen wirklichen Anhaltspunkt für ein Tötungsdelikt. Als Klara im Umfeld der Jugendclique herumschnüffelt, kommt sie zu der Vermutung, dass Marius der Täter gewesen sein könnte. Er und Andi hatten nicht das beste Verhältnis. Aufgrund neuer Hinweise entscheidet sich Kleinert schließlich doch, weiter zu ermitteln. Wie sich aus den weiteren Befragungen ergibt, hatte Monique Schulden bei Marius, die sie dadurch begleichen wollte, sich ihm zu versprechen. Andi wollte das nicht akzeptieren und hat Moniques Schulden mit seinem Lehrlingsgehalt beglichen. Daraufhin wollte Andis Vater Marius einen Denkzettel verpassen. Klara und den Kollegen der Kripo drängt sich die Vermutung auf, dass hier etwas Tragisches passiert sein könnte: Andi hatte die gleiche Haarfarbe wie Marius, vielleicht wurden die beiden in der Dämmerung verwechselt?
SWR Doku
Eisenbahn-Romantik LAND UND LEUTE ONTRAXS - oder die Modellbahn-Kleinkunst von Utrecht (Folge: 735)
SWR Doku
made in Südwest DOKUMENTATION
Die Reportagereihe widmet sich den Menschen aus der Region. Vorgestellt werden Betriebe sowie Initiativen aus dem Sendegebiet und deren erfolgsversprechende oder bereits erfolgreiche Konzepte.
SWR
betrifft WIRTSCHAFT UND KONSUM
SWR Show
Planet Wissen INFOMAGAZIN
Es gibt wieder viel zu lernen, wenn sich das Format seinen Dokumentationen widmet. Nicht minder interessant sind die Literaturempfehlungen, Webtipps und fachkundige Gäste, die ins Studio eingeladen sind.
SWR Show
Quizduell QUIZSHOW (Folge: 204)
Nur Zusehen war gestern! In dieser multimedialen Spielshow darf das Publikum als "Team Deutschland" per App live miträtseln und gegen ein Rate-Team im Studio antreten.
SWR Show
Meister des Alltags QUIZSHOW (Folge: 117)
Wer findet sich im täglichen Leben am Besten zurecht? Das müssen die Promis, die knifflige Quizfragen zu ganz alltäglichen Themen beantworten, hier regelmäßig unter Beweis stellen.
SWR Show
Wer weiß denn sowas? QUIZSHOW (Folge: 327)
SWR Doku
Eisenbahn-Romantik LAND UND LEUTE Auf blanken Gleisen durchs Nildelta (Folge: 740)
SWR Doku
Eisenbahn-Romantik TOURISMUS Schienenkreuzfahrt Bodensee - Bahngeschichten am Schwäbischen Meer (Folge: 794)
SWR Doku
Verrückt nach Zug LANDSCHAFTSBILD Giraffen im Morgengrauen, D 2018
SWR
SWR Aktuell NACHRICHTEN
SWR Show
Kaffee oder Tee INFOMAGAZIN
SWR
SWR Aktuell NACHRICHTEN
SWR Show
Kaffee oder Tee INFOMAGAZIN
SWR
SWR Aktuell Baden-Württemberg NACHRICHTEN
Hinter den Kulissen geht es wieder heiß her. Denn diese Nachrichtensendung berichtet nicht nur über das Aktuellste aus aller Welt, sondern auch über regionale Themen aus Baden-Württemberg.
SWR
Tagesschau NACHRICHTEN
Als eine der ältesten noch bestehenden Nachrichtensendungen im deutschen Fernsehen wird das Magazin bereits seit Dezember 1952 ausgestrahlt. Berichtet wird über das aktuelle Geschehen im In- und Ausland.
SWR
Zur Sache Baden-Württemberg! REGIONALMAGAZIN
Das Politikmagazin fürs Land
SWR Doku
Am Limit - Eine Familie in der Corona-Krise ZEITGESCHEHEN
Seit dem 16. März sind Schulen und Kitas geschlossen - Corona-Ferien? Oh nein! Wie unzählige Eltern in Rheinland-Pfalz geht es auch den Filmemachern Katja Schupp und Hartmut Seifert. Von einem Tag auf den anderen ist die Familie im Ausnahmezustand: Fünf Kinder vom Kita-Alter bis Klasse 9 müssen zuhause unterrichtet werden, dazu Job, Home-Office und Haushalt. Die Corona-Krise bringt Familien überall im Land ans Limit. Katja Schupp und Hartmut Seifert haben ihren Alltag aufgezeichnet von Tag eins an, dem 16. März, dem Tag, an dem die Schulen geschlossen wurden. Und sie haben die Menschen in ihrem Dorf Waldalgesheim mit knapp 4000 Einwohner in der Nähe von Bingen am Rhein. Den ersten Teil dieses Videotagebuchs zeigte "Mensch Leute" am 30. März unter dem Titel "Geschlossene Gesellschaft - ein Dorf in der Virus-Krise". Im zweiten Teil zeigen die beiden, wie das Leben im Haus und Dorf weitergeht: Über die Wochen hinweg wird der Nachholbedarf der Schulen in Sachen Digitalisierung mehr und mehr eine Herausforderung. Währenddessen kämpfen die Menschen im Dorf mit anderen Sorgen: Blumenhändlerin Simone Adler hat einen Angehörigen durch Corona verloren und sieht dem Ende des Türverkaufs und der Wiedereröffnung des Ladens mit gemischten Gefühlen entgegen. Familie Glockmann verzichtet auf Enkel-Besuche und füllt die Zeit mit Masken-Nähen. Die Menschen im Altenheim freuen sich über unkonventionellen Besuch und Familie Domehl im Restaurant Tennishalle wünscht sich nichts sehnlicher als die Wiedereröffnung, die am 13. Mai dann endlich stattfinden kann. "Am Limit - eine Familie in der Corona-Krise" - was als Videotagebuch begann, wurde der Blick auf inzwischen acht Wochen, die unser Leben komplett verändert haben, manches auf gute, manches auf schlechte Weise. Eine unsichtbare Gefahr macht sich breit, das soziale und wirtschaftliche Leben steht still - und wie es weitergeht, weiß keiner.
29.05.
Am Limit - Eine Familie in der Corona-Krise ZEITGESCHEHEN
SWR
SWR Aktuell NACHRICHTEN
SWR Show
odysso - Wissen im SWR INFOMAGAZIN
Heilung oder Humbug? Die Homöopathie polarisiert: Auf der einen Seite begeisterte Patienten mit ihren homöopathischen Ärzten - auf der anderen Seite eine große Zahl von Experten und Institutionen, die die Homöopathie bekämpfen. Sie wollen sie lieber heute als morgen aus dem Angebot der Krankenkassen streichen. Umstritten ist die Homöopathie schon, seit Samuel Hahnemann diese Therapieform vor rund 200 Jahren begründete. Wissenschaftlich wähnen sich Kritiker auf der sicheren Seite, denn groß angelegte Untersuchungen konnten tatsächlich keine Belege für die medizinische Wirksamkeit der homöopathischen Mittel feststellen. Auch Osteopathie, Reiki und andere alternative Heilmethoden sind umstritten, dennoch schwören Millionen Menschen darauf. Auf der anderen Seite stehen Verfahren wie Yoga, Qigong oder Akupunktur, die in evidenzbasierten Studien die Lebensqualität von Patienten nachweislich verbesserten. "odysso" geht der Frage nach, welche alternativen Therapieverfahren nachweislich wirken, und welche nicht.
29.05.
odysso - Wissen im SWR INFOMAGAZIN
SWR
Kunscht! KUNST UND KULTUR
SWR Doku
Fassbinder DOKUMENTARFILM
Kein deutscher Filmregisseur war umstrittener, produktiver und besessener als Rainer Werner Fassbinder. Als er 1982 mit nur 37 Jahren stirbt, hat er das Theater revolutioniert und ein Gesamtwerk von 44 Filmen und Fernsehserien hinterlassen. Keiner vor oder nach ihm hat in einer so kurzen Schaffensphase die deutsche Gesellschaft derart schmerzhaft und wahrhaft porträtiert. Keiner hat polarisiert wie er. Mehr als 30 Jahre nach seinem Tod gewährt der Dokumentarfilm "Fassbinder" einen neuen Blick sowohl auf die zerstörerischen als auch auf die unbekannten, sensiblen Seiten des Regisseurs.
SWR
betrifft WIRTSCHAFT UND KONSUM
SWR Doku
Corona: Geld weg - und jetzt? ZEITGESCHEHEN Kleinunternehmer kämpfen um ihr Lebenswerk
SWR Show
REPORT MAINZ INFOMAGAZIN
SWR Doku
Neue Burg- und Schlossgeschichten DOKUMENTATION
SWR Show
odysso - Wissen im SWR (Wh.) INFOMAGAZIN
SWR
Marktcheck (Wh.) WIRTSCHAFT UND KONSUM
Der Verbraucherschutz ist ein großes, beinahe unüberschaubares Gebiet für uns Konsumenten. Schön, dass es noch Sendungen gibt, die uns darüber bis ins kleinste Detail aufklären. Der "Marktcheck-Reporter" kümmert sich um Unternehmen, die den Verbauchern Probleme bereiten.
SWR
Landesschau (Wh.) REGIONALMAGAZIN
In diesem Magazin werden Informationen zu allen wichtigen Ereignissen im Südwesten Deutschland geliefert und über die Region sowie deren Einwohner berichtet.
SWR Doku
GRIPS Deutsch DOKUMENTATION Texte besser lesen und verstehen (Folge: 30)
Wer ist nicht schon an Texten mit komplizierten Wörtern und verschachtelten Sätzen verzweifelt? So geht es auch dem Deutsch-Team auf der Trabrennbahn Daglfing bei der Recherche zum Berufsbild des Pferdewirts. Dabei üben die beiden Schüler das Lesen und das Textverständnis und arbeiten mit Fünf-Schritt-Lesemethode.
SWR Doku
GRIPS Deutsch DOKUMENTATION Grafiken, Diagramme, Schaubilder (Folge: 31)
Ein Lesetraining besonderer Art absolvieren Deutsch-Lehrerin Steffi Chita und ihre beiden Schüler Charlotte und Felix beim Ausflug mit der Bahn: Sie lernen, wie man U-Bahn-Pläne, Landkarten und Schilder richtig liest. Diese nicht fortlaufenden Texte sind nur zu verstehen, wenn man weiß, welche Informationen die einzelnen Elemente enthalten können. Die gemeinsame Farbe der Haltstellen einer U-Bahn-Linie ist noch recht einfach, doch Steffi zeigt am Beispiel von Diagrammen, dass allein durch die Anordnung unterschiedliche Aussagen entstehen.
Mehr laden
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN